St. Albert Offenhausen

  • 30. April 1933: Einweihung der ersten Kirche
  • 4. März 1953: Einweihung der zweiten Kirche
  • 1956: Pfarrei St. Albert wird zur Stadtpfarrei erhoben und erhält einen eigenen Priester
  • 1956 – 1974: Pfarrer Wilhelm Schmid Erster Pfarrer der Pfarrei St. Albert
  • Oktober / November 1974: Pfarrer Richard Steiner
  • 1974 – 1981: Pfarrer Ottmar M. Kästle
  • Februar bis Juni 1981: Vakant
  • 11. November 1984: Einweihung der dritten Kirche
  • 1981 – 1986: Pater Heinrich Eichler
  • 1986 – 1990: Pfarrer Franz Xaver Weiher
  • 1990 – 2006: Pfarrer Deininger
  • 2006 wird St. Albert Offenhausen zusammen mit St. Mammas Finningen/Reutti zur Pfarreiengemeinschaft Neu-Ulm unter der Leitung von Herrn Dekan Pfarrer Markus Mattes zusammengeschlossen.
  • Die knapp 80jährige Kirchengeschichte von St. Albert Offenhausen beinhaltet einige Höhen und Tiefen der Gemeinde, denn es steht inzwischen schon die dritte katholische Kirche in nur 80 Jahren in Offenhausen.

 

Die Kirche ist vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober (in der Sommerzeit) Dienstag bis Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

In der Winterzeit ist sie von Dienstag bis Sonntag von 8 bis 17 Uhr geöffnet.